Wolfgang Garatwa

Wolfgang Garatwa

* 19.09.1965
† 04.12.2021 in Reutlingen
Erstellt von Reutlinger General-Anzeiger
Angelegt am 15.12.2021
16.015 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE.

Neueste Einträge (20)

Gedenkkerze

Anne

Entzündet am 04.10.2022 um 12:11 Uhr

Lieber Benjamin,

ich bin sehr erschüttert über Nachricht vom Tod Deines Vaters, die mich jetzt erst erreichte. Mehrere Jahre hatten Dein Vater und ich unsere Büros gegenüber im Haus 1 der GIZ und ich sehe ihn dort noch sitzen mit einem frischen Capuccino am Morgen oder nach dem Mittagessen. Zwischendurch plauschten wir von Tür zu Tür, wir lachten oder ärgerten uns auch mal gemeinsam. 

Auch erinnere ich mich, wie sehr er darauf achtete, sich rechtzeitig auf den Weg zur KiTa zu machen, um "meinen Kleinen" (wie er liebevoll sagte) - also Dich - abzuholen. 

Mein erster Gedanke, nachdem ich die Nachricht erhielt, galt Dir. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, dass Du Deinen Weg, trotz des schweren Herzens und der Leere, die Dein Vater hinterlässt, findest. 

Auch seinem Bruder und dem Rest der Familie gilt mein herzliches Beileid. 

In stiller Trauer. 

Gedenkkerze

Katharina Niederhut

Entzündet am 04.10.2022 um 09:58 Uhr

Lieber Benjamin, liebe Familie und Freund*innen von Wolfgang,

Auch mich hat die Nachricht von Wolfgangs Tod sehr bestürzt. Lange habe ich nichts mehr von ihm gehört oder ihn gesehen. Wir haben drei Jahre in Sri Lanka zusammen gearbeitet. Er war immer voller Energie und Tatendrang, hat sich in die Arbeit gestürzt, immer mit dem Ziel vor Augen, etwas ändern zu können. Und ja, eigensinnig war er auch. Trotz der schwierigen Situation im Norden Sri Lankas war er immer mit Herzblut dabei und hat sich sehr für alle seine Mitarbeiter*innen eingesetzt. Ich habe viel von Wolfgang gelernt.

Er hatte niemanden von Dir, Benjamin, und deiner Mutter erzählt und überraschte uns alle plötzlich, als er eines Tages mit Euch beiden und mit strahlenden Augen wieder in Colombo auftauchte. Nie hab ich ihn glücklicher und entspannter erlebt als nach Deiner Geburt, Benjamin.

Ich wünsche allen, die ihm nahe waren, weiterhin viel Kraft, mit dem Schmerz des Verlustes zu leben und sich an die schönen Tage mit Wolfgang zu erinnern.  

Katharina

Gedenkkerze

Mareike

Entzündet am 30.09.2022 um 15:47 Uhr

Auch ich habe erst heute Morgen vom tragischen Tod Wolfgangs erfahren und der Gedanke an ihn hat mich durch den Tag begleitet und wird mich sicherlich auch noch länger begleiten. 
Wolfgang war der erste Kollege außerhalb meines Teams, den ich am 1.10. vor 13 Jahren, an meinem ersten Arbeitstag in Eschborn kennen gelernt habe. Ich werde nicht vergessen, wie wir beide am Kopierer warteten und er mich fragte, ob ich die neue Praktikantin sei und ob Turnschue als Berufskleidung wirklich angemessen seien :)
Ich war damals kurz vor meinem 38. Geburtstag und fühlte mich mit 12 Berufsjahren auf dem Buckel alles andere als eine Praktikantin und fand auch meine Kleidung vollkommen angemessen ... Wolfgang hat mich in den folgenden Jahren immer wieder irritiert und mit seinem Humor dabei meistens zum Lachen gebracht. 
Benjamin, Dich habe ich nur von Ferne an der Hand Deines Papas kennen gelernt, aber ich weiß aus Erzählungen von Wolfgang, wie glücklich er war, Dich in seinem Leben zu haben und wie gerne er Vater war. 

Es tut mir weh, dass Du Deinen weiteren Lebensweg ohne ihn gehen musst und es tut mir für ihn leid, die weiteren Etappen deines Lebens nur aus der Ferne begleiten zu können. 

Meine Gedanken sind bei Dir und Wolfangs Geschwistern - auch fast 1 Jahr nachdem Ihr Euch von ihm verabschieden musstet.

Alles Liebe aus Frankfurt von Mareike

Gedenkkerze

Uwe Kievelitz

Entzündet am 30.09.2022 um 07:19 Uhr

Ich habe gestern Abend über andere Kolleg*innen aus der GIZ vom tragischen Tod von Wolfgang erfahren. Die Nachricht hat mich sehr bestürzt und traurig gemacht - so ein früher, einsamer Tod in der kalten Tiefe hat nichts mit Wolfgangs Leben zu tun. Er war für mich in entscheidenden beruflichen Jahren, in denen wir uns für Frieden, Gerechtigkeit und Katastrophenvorsorge einsetzten, ein überaus wertvoller Kollege mit enormer Erfahrung. Er war voller Kraft und Engagement, Weitblick und auch einer manchmal störrischen Eigen-Sinnigkeit, die aber immer aus großer Erfahrung und Intellektualität gespeist war - dabei immer wieder mit einem wunderbaren Humor versehen. Eine wirkliche Bereicherung in unserem Team. Ich hätte ihm noch viele gute Jahre gewünscht.

Meine Gedanken gelten seiner Familie.

In dankbarer Erinnerung, Uwe

Gedenkkerze

Ha-Jo Honsel

Entzündet am 29.09.2022 um 22:48 Uhr


Liebe Famile und Freund*innen von Wolfgag,

dass Wolfgang so früh von uns gehen musste macht mich sehr betroffen und traurig. Auch wenn Wolfgang und ich uns lange Jahre nicht mehr getroffen und gesprochen hatten,  so erinnere ich mich gerne und gut an unsere gemeinsame Arbeit, im Versuch Menschen, denen es schlechter ging als uns, ein wenig zu unterstützen.

Wolfgang war mir ein sympatischer Arbeitskollege, wir haben uns manchal gerieben aber genau auch dass man sich mit Wolfgang reiben konnte war es, was mich  mit ihm verbunden hat.

Ha-Jo Honsel

 

 

Weitere laden...